Archiv der Kategorie: Schilder

Altes Waldwegschild in Wurmberg

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Am Übergang der Hagenschießstraße in einen Waldweg bei Wurmberg (Enzkreis) hat sich dieses alte Schild erhalten, das auf das Fahrverbot für Motorfahrzeuge und Gespanne hinweist. Die Aufnahme entstand am 29. April 2016.

Veröffentlicht unter Schilder | Hinterlasse einen Kommentar

Bundesbahnrelikt am Bahnhof Vaihingen an der Enz

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Am 1990 eröffneten Bahnhof Vaihingen an der Enz hat sich ein Schild der damaligen Deutschen Bundesbahn erhalten. Die Aufnahme entstand am 9. April 2016.

Veröffentlicht unter Schienenverkehr, Schilder | Hinterlasse einen Kommentar

Altes Neckarwerke-Logo in Neipperg

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

An diesem Umspannwerk am Gänsberg in Neipperg (Stadt Brackenheim, Landkreis Ludwigsburg) ist noch das Logo der längst in der EnBW aufgegangenen Neckarwerke zu sehen. Die Aufnahme entstand am 8. April.

Veröffentlicht unter Schilder | Hinterlasse einen Kommentar

Wer ist der nächste?

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

An der Landstraße von Pinache nach Mühlacker (Enzkreis) warnt dieses obskure Schild vor einer gefährlichen Serpentinenstrecke. Die Aufnahme entstand am 12. Dezember 2015.

Veröffentlicht unter Schilder | Hinterlasse einen Kommentar

Rußland

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Begrüßungsschild mit Brush-Script-Schriftzug am Weiler Rußland (Gemeinde Berge, Landkreis Osnabrück), aufgenommen am 12. November 2015.

Veröffentlicht unter Schilder | Hinterlasse einen Kommentar

Schießbetrieb: Warnschild an der Landstraße in Lathen

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Die Landstraße von Lathen nach Sögel (Landkreis Emsland) durchquert östlich von Lathen den Schießplatz Meppen, dessen offizielle Bezeichnung Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition 91 lautet. Der in den 1870er-Jahren durch die Firma Krupp errichtete Schießplatz wird mittlerweile von der Bundeswehr benutzt. Auf dem 10.000 ha großen Gelände werden unterschiedlichste Waffensysteme getestet. Dazu muss zeitweise die Landstraße – ebenso wie die dem Güterverkehr dienende Eisenbahnstrecke Lathen – Sögel – Werlte – gesperrt werden, worauf dieses Schild am Lathener Ortsausgang bei Bedarf hinweist. Die Aufnahme entstand am 10. November 2015.

Veröffentlicht unter Schilder | Hinterlasse einen Kommentar

Herbstliche Ruhrpott-Idylle in Bochum-Dahlhausen

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Der im Tal der Ruhr gelegene Bochumer Stadtteil Dahlhausen ist hauptsächlich bekannt für sein Eisenbahnmuseum, das im ehemaligen Bahnbetriebswerk untergebracht ist. Rund um den Bahnhof, an dem die Züge der S-Bahn-Linie 3 Oberhausen – Essen – Hattingen (Ruhr) halten, herrscht eine verschlafen-idyllische Atmosphäre. Ufoport Glufenteich präsentiert fotografische Eindrücke von einem kleinen Rundgang im Herbst 2015. (mehr …)

Veröffentlicht unter Architektur, Automaten, Läden, Schienenverkehr, Schilder, Vermischtes | Hinterlasse einen Kommentar

Altes Bushaltestellenschild in Künszelsau-Kocherstetten

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Am Schulgebäude in der Mäusdorfer Straße im Künzelsauer Stadtteil Kocherstetten (Hohenlohekreis) hat sich dieses alte Bushaltestellenschild erhalten. Die Aufnahme entstand am 20. Oktober 2015.

Veröffentlicht unter Schilder | Hinterlasse einen Kommentar

Laines du pingouin

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Dieses alte Werbeschild für Wolle befindet sich an der Route du Nideck in Wangenbourg (Gemeinde Wangenbourg-Engenthal, Département Bas-Rhin, Frankreich). Die Aufnahmen entstanden am 19. Mai 2015.

Veröffentlicht unter Schilder, Werbung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Alte württembergische Ortstafel in Weißbach-Guthof

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Im Weiler Guthof (Gemeinde Weißbach, Hohenlohekreis) hat sich noch eine der gusseisernen württembergischen Ortstafeln aus dem 19. Jahrhundert erhalten. Nähere Informationen zu der militärischen Bedeutung dieser Tafeln gibt es in einem lesenswerten Wikipedia-Artikel. Die Aufnahme entstand am 15. Mai 2015.

Veröffentlicht unter Schilder | Hinterlasse einen Kommentar