Kaffeemühlenkirchen im Raum Gladenbach

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Im Raum Gladenbach im Hessischen Hinterland befindet sich eine Gruppe außergewöhnlicher kleiner Fachwerkkirchen, welche auf den Namen Kaffeemühlenkirchen hören. Alle drei wurden in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut und weisen einen beinahe quadratischen Grundriss auf. Der jeweils mittig angebrachte Turm führte zum Vergleich mit einer alten Kaffeemühle, wodurch die Kirchen zu ihrem Namen kamen.

Das oben abgebildete Exemplar befindet sich in dem 80 Einwohner zählenden Ort Seelbach (Gemeinde Lohra, Landkreis Marburg-Biedenkopf) und ist die älteste der drei Kaffemühlenkirchen. Sie wurde 1771 erbaut, vermutlich von dem Zimmermeister Johann Jacob Blöcher.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Nahezu baugleich ist diese Kirche im einige Kilometer entfernten Frohnhausen (Stadt Gladenbach, Landkreis Marburg-Biedenkopf). Über die Entstehungszeit gibt es widersprüchliche Angaben, doch lässt sie sich zwischen 1770 und 1789 eingrenzen. Auch hier soll Johann Jacob Blöcher der Baumeister gewesen sein. Die Kirche wurde in den Jahren 2003 bis 2005 renoviert, wobei sie unter anderem eine neue Dacheindeckung, einen neuen Außenanstrich und einen neuen Fußboden erhielt.

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Im benachbarten Runzhausen, ebenfalls ein Stadtteil von Gladenbach, steht die dritte Kaffeemühlenkirche. Sie weist eine etwas abweichende Bauart auf, etwa unterscheiden sich die Fenster deutlich von den beiden anderen Bauten. Hier gilt Johann Jacob Blöchers Bruder Johann Georg, der auch die Kirche in Allna gebaut hat, als Erbauer.

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Die Aufnahmen entstanden am 6. und 7. April 2013.

Literatur

Fachwerkkirchen in Hessen. Herausgegeben vom Förderkreis Alte Kirchen e.V., Marburg unter Mitarbeit von Irmgard Bott, Jean Chanel, Angus Fowler, Dieter Großmann, Alfred Höck, Anneliese Klappenbach, Gerhard Seib und Peter Wyrauch. Unteränderter Nachdruck 1987 der 3., durchgesehenen und erweiterten Auflage 1983. Königstein im Taunus.

Links

Naturpark Lahn-Dill-Bergland: Kaffeemühlenkirchen

Evangelische Kirchengemeinde Gladenbach: Frohnhausen und seine „Kaffeemühlenkirche“.

Evangelisch-luterische Kirchengemeinde Runzhausen – Bellnhausen – Rachelshausen: Kirche Runzhausen.

Dieser Beitrag wurde unter Architektur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.