Endzeitliche Grüße aus dem Nordschwarzwald #9

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Der Altensteiger Stadtteil Berneck (Landkreis Calw) ist vor allem bekannt für seine imposante Schildmauerburg. Das bis 1972 selbständige Bergstädtchen mit seinen weniger als 500 Einwohnern zeigt trotz laufender Neugestaltung der Ortsmitte die üblichen Niedergangserscheinungen dörflicher Siedlungen im Nordschwarzwald in Form von leerstehenden Geschäften und Pensionen. Diese einstige Bäckerei befindet sich am Marktplatz.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Ebenfalls vorbei sind die Zeiten dieses Lebensmittelgeschäfts auf der gegenüberliegenden Seite des Marktplatzes.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Folgt man der Hauptstraße talwärts, so stößt man alsbald linkerhand auf diese endzeitliche Pension.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Was sich einst hinter diesem Schaufenster befand, ist nicht mehr ersichtlich.

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

In der Traube gab es zu besseren Zeiten Sauna, Hallenbad und Kegelbahnen, wie an der Wand noch zu lesen ist.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Etwas außerhalb des Orts befand sich der Bahnhof, der bis 1967 von der im Volksmund Altensteigerle genannten Schmalspurbahn Nagold-Altensteig bedient wurde. Das Empfangsgebäude hat sich bis heute erhalten und ist sinnbildlich von Straßen geradezu umzingelt.

Die Aufnahmen entstanden am 19. Oktober 2013.

Links

Wikipedia: Berneck (Altensteig)

Stadt Altensteig: Berneck

Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.