Automaten in Graz

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

In der steirischen Hauptstadt Graz sind hauptsächlich Kaugummi- und Kombiautomaten unterschiedlicher Bauarten anzutreffen, die alle eine einheitliche weiß-graue Farbgebung aufweisen. Ufoport Glufenteich dokumentiert die Automatenvielfalt zwischen dem Hauptbahnhof und dem Andreas-Hofer-Platz am Ufer der Mur.

Der oben gezeigte Kombiautomat in der für Österreich typischen „Pentagon“-Bauform befindet sich an der Ecke Bahnhofgürtel / Annenstraße gegenüber dem Hauptbahnhof.

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Ein baugleiches Exemplar ist an der Bushaltestelle vor dem Hauptbahnhof anzutreffen.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

An einem Fahrradgeschäft in einem Seitenflügel des Bahnhofsgebäudes begegnet zudem dieser Schlauchomat.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Begibt man sich vom Bahnhof aus in Richtung Stadtzentrum, so passiert man am Esperantoplatz diesen Kombiautomaten mit trapezförmigen Fenstern, wie er auch in Deutschland häufig anzutreffen ist.

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Ebenfalls aus Deutschland bekannt ist die Bauform dieses Kaugummiautomaten an der Straßenbahnhaltestelle Roseggerhaus.

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Direkt um die Ecke, in der Volksgartenstraße, trifft man wiederum auf ein typisch österreichisches Exemplar in Form dieses großen, trapezförmigen Kombiautomaten.

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Etwas weiter stadteinwärts, noch immer auf der Annenstraße, begegnet linkerhand ein weiterer „Pentagonautomat“.

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Am Südtiroler Platz, nahe des Kunstmuseums, befindet sich dieser Spritzenautomat.

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Der Automatenspaziergang endet am Andreas-Hofer-Platz jenseits der Mur, wo ein weiterer weiß-grauer „Pentagonautomat“ anzutreffen ist.

Die Aufnahmen entstanden zwischen dem 13. und 15. August 2014.

Dieser Beitrag wurde unter Automaten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.