Rote Säule bei Anten

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

In der Nähe des Hahlener Moors im Norden der heutigen Gemarkung Berge bei Quakenbrück (Landkreis Osnabrück) befindet sich die sogenannte Rote Säule. Das sagenumwobene Kleindenkmal soll einst den Grenzpunkt der früheren Markungen Hahlen, Anten und des Stifts Börstel markiert haben. Bei Grenzstreitigkeiten im 18. Jahrhundert soll hier ein Antener Bauer erschlagen worden sein. Eine weitere Sage berichtet davon, dass hier in der französischen Besatzungszeit zwischen 1811 und 1813 ein Soldat im Moor ertrunken sei.

Archivalisch belegt ist laut der dort angebrachten Infotafel, dass die Säule im Jahr 1750 errichtet wurde. 1960 wurde sie durch engagierte Heimatfreunde restauriert und neu aufgestellt.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Die Aufnahmen entstanden am 12. November 2014.

Dieser Beitrag wurde unter Kleindenkmale veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.