Standedge Tunnels

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Südlich von Marsden (West Yorkshire) befindet sich mit den Standedge Tunnels ein interessantes Verkehrsdenkmal. Es handelt es sich um vier parallel verlaufenden Tunnels, die hier den Höhenzug der Pennines unterqueren.

Deren erster war der zwischen 1795 und 1811 errichtete, etwas über fünf Kilometer lange Kanaltunnel im Verlauf des Huddersfield Narrow Canals. Um den Tunnelquerschnitt möglichst klein zu halten, wurde auf den damals üblichen Treidelpfad für Zugpferde verzichtet. Die Boote wurden per Muskelkraft mittels des sogenannten „Leggings“ durch den Tunnel befördert, die Pferde überquerten den Höhenzug auf einem Pfad. 1848 wurde parallel der erste eingleisige Eisenbahntunnel eröffnet, welcher 1871 durch einen zweiten ergänzt wurde. 1894 schließlich wurde die Strecke um einen weiteren zweigleisigen Tunnel ergänzt. Die beiden eingleisigen Röhren wurden 1963 stillgelegt, als die Strecke im Rahmen der „Beeching-Axt“ auf zwei Gleise zurückgebaut wurde.

Heute kann man den Kanaltunnel per Boot erkunden. In dem Gebäude neben dem Tunnelportal befindet sich ein Café, doch beginnen auch die Bootstouren.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Hier beschleunigt gerade eine Class 66 von FreightLiner aus dem Ausweichgleis in Richtung Tunnel. Links ist das Besucherzentrum zu sehen.

Die Aufnahmen entstanden am 24. August 2016.

Links

Canal & River Trust: Standedge Tunnels & Visitor Centre

Wikipedia: Standedge Tunnels

Dieser Beitrag wurde unter Schienenverkehr, Schifffahrt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.