Barbican Estate

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Im Westen der Londoner Innenstadt befindet sich mit dem Barbican Estate eine beeindruckende Wohnanlage im Stil des Brutalismus. Der Komplex entstand zwischen 1965 und 1976 auf einer 14 Hektar großen Fläche, die im Zweiten Weltkrieg durch deutsche Luftwaffenangriffe schwere Zerstörungen erlitten hatte.

Entworfen wurde die Anlage von dem bedeutenden Büro Chamberlin, Powell and Bon. Sie besteht aus drei 42-stöckigen, 123 Meter hohen Wohntürmen und 13 siebenstöckigen Wohnblocks, die zum Teil auf Stelzen angelegt sind. In der Mitte befindet sich ein künstlicher See mit Grünanlagen. Der gesamte Komplex ist frei von Autoverkehr und wirkt wie Oase inmitten der Stadt. Im Gegensatz zu manch anderer Wohnanlage der Nachkriegszeit handelt es sich beim Barbican Estate keineswegs um einen sozialen Brennpunkt, sondern vielmehr um eine beliebte Wohngegend. In der Mitte befindet sich mit dem Barbican Complex ein lebendiges Kulturzentrum. Insgesamt leben etwa 4000 Menschen in 2014 Wohnungen in der Anlage, die seit 2001 unter Denkmalschutz steht.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Die Aufnahmen entstanden am 29. August 2016.

Links

ArchDaily: AD Classics: The Barbican Estate / Chamberlin, Powell and Bon Architects

Wikipedia: Barbican Estate

Dieser Beitrag wurde unter Architektur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.