City Center und ARA-Passage Böblingen

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Verglichen mit den zuletzt hier gezeigten Einkaufscentern, „City Einkaufspark“ Pforzheim und „Wollhauszentrum“ Heilbronn, nimmt sich der Böblinger „City Center“ architektonisch eher einfallslos aus. Im Inneren des unspektakulären weißen Kastens eröffnet sich jedoch eine faszinierende Kunstwelt, die stellenweise groteske Blüten trägt. Mit der benachbarten „ARA-Passage“ ist er direkt verbunden. Dank der Ende 2014 in unmittelbarer Nachbarschaft eröffneten „Mercaden“ gehen sowohl im „City Center“ als auch in der „ARA-Passage“ langsam die Lichter aus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Läden | Hinterlasse einen Kommentar

Shoppinghaus Allee 40 Heilbronn

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

An der Allee in Heilbronn steht dieses einstige Einkaufszentrum mit schmuckem Interieur, das auf den Namen „Shoppinghaus Allee 40“ hört. Von einstigen Shops ist jedoch nichts mehr übrig, es findet sich lediglich ein Spielcenter, eine Pilsbar und eine Discothek in dem Gebäude. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur | Hinterlasse einen Kommentar

Wollhauszentrum Heilbronn

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Das Heilbronner Wollhauszentrum war vor fünf Jahren schon einmal Thema bei Ufoport Glufenteich. Der 1974 erbaute Einkaufscenter war bereits damals in einem recht desolaten Zustand. Heute würde ihn die Stadtverwaltung am liebsten abbrechen lassen und an seiner Stelle ein neues Einkaufszentrum bauen. Der Hauptmieter Galeria Kaufhof hat den Komplex Anfang 2016 verlassen, zwischenzeitlich galt der Center als sicherer Abrisskandidat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur | Hinterlasse einen Kommentar

City Einkaufspark Pforzheim

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Ein liebenswerter „Lost Place“ in der Goldstadt

Am Rande der Pforzheimer Innenstadt befindet sich der einstige „City Einkaufspark“, ein imposantes Einkaufszentrum im Stil der frühen 1980er-Jahre. Der Komplex, der auch Arztpraxen, Büroräume und ein Parkhaus umfasst, hört heute auf den eher unglamourösen Namen „G19“. Während im unteren Bereich des Centers nach wie vor einige Geschäfte untergebracht sind, dient ein Großteil der einstigen Verkaufsfläche heute anderen Zwecken, etwa als Fitness-Studio oder Discothek. Zuletzt wurden einige der Räume gar als Klassenzimmer für ein benachbartes Gymnasium genutzt, viele stehen leer. Die prominente Front zur Goethestraße hin wurde mittlerweile völlig umgestaltet, die übrigen Fassaden sind dagegen noch weitgehend im geschmackvollen Originalzustand in Weinrot und Rosa erhalten. Durch die ohne Rücksicht auf das gestalterische Konzept des Baus ausgeführten Umbauten sowie die vielen leerstehenden Räume haftet dem Komplex ein faszinierend dystopischer Charakter an. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Läden | 1 Kommentar

Europa-Center Berlin

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Das Europa-Center am Breitscheidplatz ist ein bedeutendes Bauwerk der Nachkriegsmoderne in West-Berlin. Der Gebäudekomplex mit 103 Meter hohem Bürohochhaus und einem Einkaufszentrum entstand zwischen 1963 und 1965 nach Plänen von Helmut Hentrich und Hubert Petschnigg. Der berühmte Architekt Egon Eiermann, der für den Bau der benachbarten Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche verantwortlich war, fungierte als künstlerischer Berater. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Läden | Hinterlasse einen Kommentar

Trellick Tower

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Eines der berühmtesten Gebäude im Stil des Brutalismus in London ist der von 1968 bis 1972 nach Plänen von Ernő Goldfinger erbaute Trellick Tower. Der 31-stöckige Wohnturm im Stadtteil North Kensington gehört mit 98 Metern bis heute zu den höchsten Gebäuden der Stadt. Die Aufnahme entstand am 3. September 2016.

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

New Street Signal Box

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Dieses Stellwerk im brutalistischen Stil befindet sich an der New Street Station in Birmingham. Es wurde 1964 nach Plänen von Bicknell & Hamilton und W. R. Healey erbaut und steht seit 1995 unter Denkmalschutz. Die Aufnahme entstand am 2. September 2016.

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Moore Street Electricity Substation

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Im Südwesten Sheffields (South Yorkshire) ist ein Paradebeispiel für die brutalistische Architektur Großbritanniens anzutreffen, die Moore Street Electricity Substation. Das Umspannwerk wurde 1968 nach Plänen von Jefferson Sheard erbaut und steht seit 2013 unter Denkmalschutz. Die Aufnahmen entstandwen am 1. September 2016.

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

The Brooks Shopping Centre

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Ein Einkaufszentrum in Stil der frühen 1990er-Jahre ist in Winchester (Hampshire) anzutreffen, The Brooks Shopping Centre. Hauptmieter des in zeittypischen Farben gehaltenen Ensembles mit hübschem Glockenturm ist die Billigmodekette Primark, manche Geschäfte stehen leer. Im vergangenen Jahr wurde der Center an einen neuen Eigentümer verkauft, der ihn Presseberichten zufolge komplett umgestalten möchte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Läden | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Barbican Estate

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Im Westen der Londoner Innenstadt befindet sich mit dem Barbican Estate eine beeindruckende Wohnanlage im Stil des Brutalismus. Der Komplex entstand zwischen 1965 und 1976 auf einer 14 Hektar großen Fläche, die im Zweiten Weltkrieg durch deutsche Luftwaffenangriffe schwere Zerstörungen erlitten hatte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar