Halligbahn Nordstrandischmoor

Foto: Jiří 7256 – 1024x768

Die Hallig Nordstrandischmoor (Landkreis Nordfriesland) ist, wie auch Langeness und Oland, mittels einer Lorenbahn mit dem Festland verbunden. Diese beginnt am Lüttmoorsiel und führt über einen 3,5 Km langen Steindamm. Betrieben wird sie vom schleswig-holsteinischen Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz, doch sind auch private Fahrzeuge der Halligbewohner hier unterwegs.

Die Bahn wurde 1933 erbaut und begann einst am Cecilienkoog. Als 1987 der Beltringharder Koog eingedeicht wurde, konnten 3,5 Km des Damms abgebaut werden, da dieser nun auf dem Festland verlief.

Foto: Jiří 7256 – 1024x768

Das Depot für die Schienenfahrzeuge befindet sich hinter dem Deich, welcher mittels einer Spitzkehre überquert wird. Vorhanden sind zwei Feldbahnlokomotiven sowie zahlreiche private Draisinen.

Foto: Jiří 7256 – 1024x768

Foto: Jiří 7256 – 1024x768

Hier macht sich gerade eine solche Lore auf den Weg in Richtung Deich.

Foto: Jiří 7256 – 1024x768

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Auf der Deichkrone befindet sich die Spitzkehre.

Foto: Jiří 7256 – 1024x768

Kurz vor dem Damm überquert das Gleis noch den Küstenweg.

Foto: Jiří 7256 – 1024x768

Unterwegs auf dem Damm, im Hintergrund sind die Warften von Nordstrandischmoor zu erkennen.

Foto: Jiří 7256 – 1024x768

Am Bahnübergang unterhalb des Deichs befindet sich eine Ausweichstelle, eine weitere liegt etwa in der Mitte des Damms.

Foto: Jiří 7256 – 1024x768

Die Aufnahmen entstanden am 30. Dezember 2011.

Literatur:

Wikipedia: Halligbahn Lüttmoorsiel–Nordstrandischmoor. 2012.

Dieser Beitrag wurde unter Schienenverkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.