Wasserstraßenkreuz Minden

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Im ostwestfälischen Minden befindet sich eines der größten Wasserstraßenkreuze Europas. Hier überquert der Mittellandkanal die Weser auf zwei parallelen Trogbrücken, beide Wasserstraßen sind durch zwei Seitenkanäle mit insgesamt drei Schleusen untereinander verbunden. Das berühmteste Bauwerk der Anlage ist die Mindener Schachtschleuse mit den beiden markanten Türmen.

Kanal und Schleusen wurden nach mehrjähriger Bauzeit im Jahr 1915 dem Verkehr übergeben. Zwischen der Weser und dem Mittellandkanal ist eine Höhe von 13 Metern zu überwinden. Während dies beim nördlichen Verbindungskanal mittels der Schachtschleuse geschieht, finden sich an der südlichen Verbindung zwei kleinere Schleusen. Auf der dazwischen liegenden Ebene befindet sich ein Handelshafen.

[googlemaps https://maps.google.com/maps/ms?msa=0&msid=210119284032764180356.0004d5b27862fcf45948d&hl=de&ie=UTF8&t=h&ll=52.303493,8.930125&spn=0.012596,0.027423&z=15&output=embed&w=640&h=480]

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Derzeit wird neben der alten Schachtschleuse die neue Weserschleuse erbaut, welche im Jahr 2014 in Betrieb gehen soll und die Passage größerer Schiffe ermöglicht.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Eine Infowand auf dem Gelände der Schachtschleuse dokumentiert die Bauarbeiten, eines der Bilder machte sich jedoch selbstständig.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Der Souvenirmünzenprägeautomat darf auch hier nicht fehlen.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Blick von Westen auf die beiden Trogbrücken: rechts die alte, 1915 eröffnete Brücke, links die neue. Sie ging 1998 in Betrieb, auf der alten verkehren seither nur noch Sportboote.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

An der Anlegestelle am Kanal befindet sich ein Sperrmüllabladeplatz für die Binnenschiffer.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

In den Sommermonaten werden mit diesen Ausflugsschiffen Rundfahrten durch die Schleusen und Seitenkanäle angeboten, im Winter haben sie nichts zu tun.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Blick auf die alte Trogbrücke.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Zunächst wird auf einer kurzen Brücke eine Straße und ein Industriegleis der Mindener Kreisbahnen überquert.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Danach passiert die Wasserstraße das Hauptpumpwerk, das dafür sorgt, dass das beim Schleusevorgang verlorene Wasser zurück in den Kanal gepumpt wird.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Hier ist die alte, südliche Trogbrücke zu sehen. Die direkt über der Weser liegenden Bögen wurden im Zweiten Weltkrieg von zurückweichenden deutschen Truppen gesprengt und 1949 wiederhergestellt. Sie setzen sich heute durch die schlichtere Bauweise deutlich von dem Rest der Brücke ab.

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Alte und neue Trogbrücke im Vergleich.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Hier die neue Brücke, unverkennbar ein Bauwerk der 1990er Jahre.

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Hier ist der östliche Brückenkopf zu sehen, aufgenommen von einer Aussichtsplattform auf der neuen Trogbrücke.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 768x1024

Foto: Jiří 7256 – 768×1024

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Kurz vor dem östlichen Ende überqueren die Brücken nochmals ein (allerdings stillgelegtes) Industriegleis und eine Straße.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Hier ist die untere Schleuse zu sehen, die am Verbindungskanal Süd liegt und die Weser mit dem Hafenbecken verbindet.

Die Aufnahmen entstanden am 27. und 30. Dezember 2012.

Links

Wasser- und Schifffahrtsamt Minden: Wasserstraßenkreuz Minden.

Wikipedia: Wasserstraßenkreuz Minden.

Wikipedia: Schachtschleuse Minden.

Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Schifffahrt, Technik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Wasserstraßenkreuz Minden

  1. Lakritze sagt:

    Sehr schöner Bericht, danke! Prägemünzen von der Schachtschleuse als Andenken — ich wäre ja schwer in Versuchung gekommen …

  2. Jiří 7256 sagt:

    Ich konnte widerstehen – aber auch nur, weil ich im vergangenen Frühjahr schon eine vom Hoherodskopf in Hessen gezogen hab.

  3. Lakritze sagt:

    Das glaube ich gleich. Wenn die Dinger überhand nehmen, muß man sie halbrund klopfen und an Spazierstöcken befestigen, und das … will man nicht.

  4. Pingback: Wasserstraßenkreuz Magdeburg | Ufoport Glufenteich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.