Wasserstraßenkreuz Magdeburg

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Nachdem der Ufoport im vergangenen Jahr den Schnittpunkt von Mittellandkanal und Weser, das Wasserstraßenkreuz Minden, vorgestellt hat, geht es nun einige Kilometer weiter nach Osten: Nördlich von Magdeburg kreuzt der Mittellandkanal auf einer im Jahr 2003 eröffneten Trogbrücke die Elbe. Östlich derselben wird er durch den knapp 20 Meter tiefer gelegenen Elbe-Havel-Kanal fortgesetzt. Berühmtestes Bauwerk des Magdeburger Wasserstraßenkreuzes ist jedoch das 1938 in Betrieb genommene Schiffshebewerk Rothensee, das die Verbindung vom Mittellandkanal zur Elbe herstellt.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Bei normalem Wasserstand überbrückt das Bauwerk eine Höhe von 16 Metern, der Trog ist 85 Meter lang und 12,2 Meter breit. Zum Zeitpunkt des Baus war die Errichtung einer Schleuse mit diesem Höhenunterschied technisch nicht möglich war.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Hier ist im Hintergrund die Trogbrücke zu erkennnen.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Als im Jahr 2001 die größere parallele Sparschleuse Rothensee eröffnet wurde, war das Schiffshebewerk seiner verkehrlichen Bedeutung beraubt. Ende des Jahres 2006 wurde es außer Betrieb genommen. Der Bundesrechnungshof mahnte den unwirtschaftlichen Parallelbetrieb an und schlug gar vor, eine Wiederinbetriebnahme zur Zubetonieren der Schwimmerschächte zu verhindern. Dank einer intensiven lokalen Kampagne wurde dies unterbunden und das Hebewerk konnte saniert werden.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Im August 2013 ging es wieder in Betrieb und wird nun vor allem von Personenschiffen wieder benutzt, da die Passage deutlich schneller ist als mittels der Schleuse.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Bis zur Eröffnung der Trogbrücke mussten auch alle Schiffe in West-Ost-Richtung das Hebewerk passieren. Sie nahmen den Weg über den Verbindungskanal zur Elbe und von dort über die Schleuse Niegripp in den Elbe-Havel-Kanal.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Kurz vor der Trogbrücke wird der Mittellandkanal von einer Straße unterquert.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Mit 918 Metern handelt es sich um die längste Trogbrücke Europas.


Wasserstraßenkreuz Magdeburg auf einer größeren Karte anzeigen

Übersichtsplan: Elbe, Mittellandkanal und Elbe-Havel-Kanal.

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Blick auf die Elbe von der Trogbrücke stromabwärts.

Die Aufnahmen entstanden am 28. März 2014.

Links

Wikipedia: Wasserstraßenkreuz Magdeburg.

Wikipedia: Schiffshebewerk Rothensee.

Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg: Wasserstraßenkreuz Magdeburg (PDF).

Dieser Beitrag wurde unter Schifffahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.