Bankgebäude im Landkreis Ludwigsburg

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Wie Kirche und Rathaus gehören sie als prägende Bauwerke zum Bild einer Ortschaft, die Filialen lokaler Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Bei aller Bodenständigkeit, die diese Institute gerne vermitteln, tragen ihre Gebäude doch hier und da gewisse Züge architektonischer Extravaganz. In jedem Fall verkörpern sie, wie auch Rathäuser, fast immer überdeutlich den Geschmack der Zeit, in der sie erbaut wurden.

Während in den 60er- und 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts selbst kleine Dorfbankfilialen mit Flachdächern und zum Teil Sichtbetonfassaden erbaut wurden, lehnte man sich in den 80er- und 90er-Jahren wieder vermehrt an die Bausubstanz der Umgebung an. Satteldächer wurden wieder zur Norm, die Fassaden wurden mehr und mehr zur Spielwiese und zeigen sich in unterschiedlichsten Farben und Materialien. In jüngerer Zeit kamen vermehrt gläserne Elemente hinzu.

Volksbank Ludwigsburg eG, Hemmingen

Das oben abgebildete Gebäude der Volksbank Ludwigsburg eG in Hemmingen wurde 1982 fertiggestellt. Mit seinen Sichtbetonelementen trägt es noch Spuren der Architektursprache der 1970er-Jahre, das Satteldach weist dagegen schon in die 1980er. Mit den dunklen Ziegeln und Fassadenelementen sowie den verspielten Formen hebt es sich noch deutlich von der Umgebungsbebauung ab. Zeittypisch sind die zahlreichen 45-Grad-Winkel. Die auffällige Uhr erinnert an Kirchen oder Rathäuser und unterstreicht die wichtige Rolle der Bank als Instanz im Ort.

Der geschmackvolle Bau soll im kommenden Jahr umgestaltet werden. Nachdem die oberen Stockwerke seit längerer Zeit nicht mehr von der Bank benötigt werden und leer stehen, sollen dort Wohn- und Gewerbeflächen entstehen.

Kreissparkasse Ludwigsburg, Hemmingen

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Das um 1970 errichtete Gebäude der Kreissparkasse Ludwigsburg in Hemmingen beherbergt neben der Bankfiliale auch noch Geschäfte und Wohnungen. Mit seinem Flachdach trägt es deutlich die Handschrift der Architektur der 1960er- und 1970er-Jahre. Der Grünstreifen zwischen Straße und Gehweg erhöht die Aufenthaltsqualität für Fußgänger und sorgt für einen Hauch von urbanem Flair der Nachkriegszeit am Übergang vom eher dörflichen Ortskern zum angrenzenden Wohnpark Schloßgut mit seiner Hochhausbebauung.

Volksbank Strohgäu eG, Ditzingen-Heimerdingen

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Mit seinen Arkaden und dem klassischen Satteldach ist das Gebäude der Volksbank Strohgäu eG in Heimerdingen ein typisches Kind der 1980er-Jahre. Es fügt sich recht unaufdringlich ins Ortsbild ein, die Form erinnert an ein stattliches Bauernhaus, am Erker wurde sogar dezent die Fachwerkoptik zitiert.

Der Bau wurde 1983 von der damaligen Genossenschaftsbank Heimerdingen-Eberdingen eG errichtet. In ähnlichem Stil wurden seinerzeit in den Dörfern der Region zahlreiche weitere Häuser erbaut, meist kombinierte Wohn- und Geschäftsgebäude.

Volksbank Ludwigsburg eG, Eberdingen-Hochdorf

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Ein typischer Vertreter der Architektur der 1970er-Jahre ist das Gebäude der Volksbank Ludwigsburg eG in Hochdorf an der Enz. Das leicht geneigte Schmetterlingsdach, die dezenten Sichtbetonelemente und die verspielten Formen verleihen ihm Leichtigkeit und Eleganz. Im Gegensatz zu später errichteten Bankgebäuden nimmt es keinerlei Rücksicht auf die dörfliche Bebauung der unmittelbaren Umgebung.

Der Bau wurde ab April 1976 errichtet und im März 1977 eingeweiht. Im Obergeschoss befinden sich Wohnungen.

Kreissparkasse Ludwigsburg, Markgröningen

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Der Bau der Kreissparkasse Ludwigsburg in Markgröningen zeigt unverkennbar Spuren der postmodernen Architektur der 1990er-Jahre: unterschiedliche Fassadentypen, türkisfarbene Fensterrahmen und das obligatorische runde Fester. Durch die Gliederung in mehrere Gebäudeteile mit jeweils eigenen Pultdächern und die leicht asymmetrische Anordnung der beiden Hauptflügel passt sich das Gebäude sehr gut in die kleinteilige Bebauung der Umgebung ein. Die teils exzentrischen Gestaltungselemente sorgen dennoch für eine Gewisse Sonderstellung des Baus.

VR-Bank Asperg-Markgröningen eG, Möglingen

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Ein besonders interessantes Exemplar befindet sich in Möglingen. Das Gebäude der damaligen Volksbank Möglingen eG wurde 1977 in zweigeschossiger Bauweise und in schlichtem modernem Stil errichtet. Seine heutige Gestalt erhielt es 1988, als es aufgestockt und modernisiert wurde.

Die türkisfarbenen Streben für die Außenrollos in Verbindung mit der dunklen Fassade machen es zu einem markanten Blickfang.

VR-Bank Asperg-Markgröningen eG, Schwieberdingen

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Schlicht und elegant zeigt sich die Schwieberdinger Filiale der VR-Bank Asperg-Markgröningen eG. Mit ihrer Waschbetonfassade ist sie ein typisches Bauwerk der Nachkriegsmoderne der 1960er-Jahre. Die langgezogenen Fensterreihen und der asymmetrisch rechts platzierte Eingang verleihen dem Gebäude eine angenehme Leichtigkeit. Lediglich die nachträglich angebrachten Treppengeländer im Eingangsbereich passen nicht ganz in das Gesamtbild.

VR-Bank Neckar-Enz eG, Freiberg-Beihingen

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Dieses stattliche Doppelhaus mit gläsernem Mittelteil beherbergt die Filiale der VR-Bank Neckar-Enz eG im Freiberger Stadtteil Beihingen. Die Natursteinfassade und die unregelmäßigen Fensterreihen im linken Gebäudeteil verleihen ihm ein elegantes Aussehen. Mit postmodernen Gestaltungselementen wurde recht sparsam umgegangen, doch die Säulen links und das Bogenfenster am Erker rechts verraten dennoch ein Baujahr um die Wende von den 1980er- und zu den 1990er-Jahren. (Leider konnte ich hier das Baujahr nicht einmal annähernd herausfinden.)

Volksbank Ludwigsburg eG, Murr

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Ein Kind der 1990er-Jahre ist der Bau der Volksbank Ludwigsburg eG in Murr. Das im Grundriss fünfeckige Gebäude wurde um 1993 errichtet und zeigt zeittypische Merkmale wie die Säule, eine große Glasfassade und drei runde Fenster im Erdgeschoss. Durch den weißen Anstrich wirkt es jedoch vergleichsweise dezent.

Volksbank Ludwigsburg eG, Steinheim an der Murr

Foto: Jiří 7256 – 1024×768

Klare Formen und starke Farbkontraste kennzeichnen das 1976/77 errichtete Gebäude der damaligen Volksbank Marbach am Neckar eG in Steinheim an der Murr. Es beherbergt neben der Bankfiliale auch Arztpraxen, das oberste Geschoss steht leer.

Die Aufnahmen entstanden am 7. und 14. Juli 2017.

Eine gekürzte Version des Beitrags erschien am 26. August 2017 in der Ludwigsburger Kreiszeitung.

Dieser Beitrag wurde unter Architektur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.